Magyar | English | Deutsch | Français
Ostern
Leben im Kloster
Gebetsleben
Schwesterliche Gemeinschaft
Arbeit
Unsere Geschichte
Zitate von Zisterzienser- autoren
Verpfichtung als Oblat / Oblatin
Die Zeitpunkte der Liturgie
Beten Sie mit uns!
Monostori Ízek Webseite
Darstellung der Freudenbotschaft der Erlösung
Diaporama
Kontakt
Suche

 

Verpfichtung als Oblat / Oblatin


Ihr seid das Licht der Welt.” (Mt 5,14)


Das lateinischen Wortes oblatus bedeutet: der Hingegebene, der

Dargebrachte.


Wer sich durch ein Versprechen als Oblate-Oblatin

dem Kloster anschließt –

Verpfichtung als Oblat / Oblatin

Elköteleződés Oblátusként

verheiratet

oder
ehelos–

sucht, in der Welt lebend, zuallererst Gott. Erlebt die christlichen Werte, die Früchte der im Zisterzienserkloster gelebten Spiritualität sind.


Der Lebensweg
der Oblaten

 

 

Aus dem geistigen-

seelischen Leben der

Ordensgemeinschaft

schöpfend

Verpfichtung als Oblat / Oblatin

 

ist das

Geschenk

der„Schule der

Liebe”

für die Welt.

Verpfichtung als Oblat / Oblatin

nehmen sie für die Menschen, die in der

Welt leben, dieses Licht mit, das sie im

Kloster gefunden haben.


Durch das Zeugnis ihres Lebens

verlängern sie gleichsam die „Gänge” des

Klosters,

Elköteleződés Oblátusként

damit die Menschen ihrer Umgebung

Verpfichtung als Oblat / Oblatinauf eine eigene Weise

am Reichtum der

zisterzienserischen

Lebensform teilhaben können.


Damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast.”

Joh 17,21